Gasrückführung an Tankstellen durch Gasrückführpumpe MEX

Schnittmodell einer Gasrückführungspumpe Typ MEX Langjährige Erfahrung sowie Beratung, Entwicklung und Fertigung aus einer Hand machen die Gasrückführpumpe Typ MEX von Dürr Technik zu einer optimierten wirtschaftlichen Lösung im Bereich der Gasrückführung.


In vielen Ländern Europas ist die Gasrückführung Stufe II seit 21. Oktober 2009 durch gesetzliche Regelungen vorgeschrieben. Dies bedeutet, dass gesundheits- und umweltgefährdende Benzindämpfe, die beim Betanken eines Autos entweichen, in die Lagertanks zurückgeführt werden müssen. Hierzu werden Gasrückführsysteme mit Gasrückführpumpen in der Zapfsäule installiert. Diese können durch eine Gasrückführüberwachung (GRÜ) ergänzt werden. Dadurch werden die Funktion des Gasrückführsystems und die vorgeschriebene Rückführrate sicherstellt.

In Europa haben sich in den Zapfsäulen montierte Gasrückführsysteme auf Grund höherer Wirkungsgrade durchgesetzt. Für ein störungsfrei arbeitendes Gasrückführsystem ist die Gasrückführpumpe die entscheidende Komponente. Sie stellt einen über die gesamte Lebensdauer konstanten Volumenstrom sicher.

Die Funktion der aktiven Gasrückführung basiert auf der Regelung des Volumenstromverhältnisses von getanktem Kraftstoff zum abgesaugten Benzindampf. Dieses Verhältnis wird auf 1:1 eingestellt und durch ein mechanisches oder elektronisches Proportionalventil gesteuert. Systeme mit Drehzahlsteuerung benötigen keine Proportionalventile.

MEX-Kolbenpumpen sorgen durch die selbst nachstellenden Kolbendichtungen für den erforderlichen konstanten Volumenstrom über die gesamte Lebensdauer. Selbst bei Temperaturen von -40°C bis +60°C verändert sich das Fördervolumen kaum. Spezielle Materialien vermeiden Korrosion auch bei längeren Stillstands- oder Lagerzeiten. Die MEX-Kolbenpumpe ist unempfindlich gegen hohen Gegendruck, fängt mögliches Kondensat in einer patentierten Vorkammer auf und transportiert dieses mit den Benzindämpfen in den Lagertank.

Im Pumpengehäuse integrierte Flammensperren auf der Ein- und Auslassseite reduzieren den Platzbedarf bei Neueinbau oder Nachrüstung der Pumpe und sorgen für höchste Sicherheit. Hohe Standzeiten sowie entfallende Wartungs- und Servicearbeiten machen die Anschaffung äußerst wirtschaftlich.

MEX-Kolbenpumpen sind nach der europäischen Richtlinie 94/4 EG ATEX-geprüft und als Gerät sowie System zugelassen Für die Mehrzahl der Gasrückführsysteme am Markt (Zapfpistole, Schlauch, Steuerungseinheit mit MEX-Pumpe) liegen TÜV-Zeritfikate vor.

Für die MEX-Gasrückführpumpe gibt es zwei Antriebsmöglichkeiten: Die Modelle mit Riemenantrieb oder mit direkt angeflanschtem Elektromotor. Alle Vorzüge des 200.000-fach bewährten Modells mit Riemenantrieb findet man selbstverständlich auch im vibrationsarmen und leise laufenden Modell mit angeflanschtem Elektromotor wieder. Ein integrierter Lüfter zwischen Pumpe und Motor gewährleistet eine hohe Standzeit trotz erhöhter Drehzahl. Diese Ausführung wird vor allem in Ländern mit extremen Witterungsverhältnissen eingesetzt.

Gasrückführung Gasrückführung Medizin Kompressoren Medizinbereich Schienenverkehr Kompressoren Schienenverkehr Umwelttechnik Kompressoren Umwelttechnik Getränkebereich Kompressoren Getränkebereich